Best Dram Speyside Whisky Tour

6-tägige Genussreise mit dem Independant Bottler Mike Müller

auf Anfrage

Whiskyerlebnis at its best: Exklusive Touren in Destillerien mit Weltruf

 

Wir möchten Ihnen bei dieser Genuss-Studienreise zeigen, was die Speyside zum pulsierenden Herz der Whisky-Welt macht. Der Schwerpunkt liegt auf der inhaltlichen Auswahl und Intensität der Tastings sowie Gesprächen mit Whisky-Kennern vor Ort, nicht auf dem akkord-artigen Abhaken von Destillerie-Besichtigungen.

Mike Müller - Inhaber des unabhängigen Abfüllers Best Dram wird die Zeit nutzen, um Sie mit dem Charakter der Speyside-Whiskys vertraut zu machen. Mild, delikat, wenig Torfaroma, fruchtig-würzig - und sehr komplex. Speyside eben!

Schon am Anreisetag beginnen wir bei Tullibardine mit einer sehr interessanten Tour. Diese Brennerei lässt ihren Whisky in unterschiedlichen Fasstypen reifen. Bei Aberlour, Macallan, Glendronach und in Dewars® World of Whisky erwarten Sie informative Führungen und tastings, zu denen der Besuch der Speyside Cooperage (Böttcherei) den wissenswerten Holz-Hintergrund liefert. Ganz besondere Höherpunkte der Reise sind Manager’s bzw.- VIPTouren bei Ardmore und Knockdhu, Destillerien die i.d.R. nicht für die Öffentlichkeit zugänglich sind. Ferner widmen wir Ballindalloch Distillery, Castle & Gardens einen kompletten Nachmittag. Auf einem Schmuggler-Spaziergang erfahren wir viel über die Geschichte der Schwarzbrenner, mit denen hier alles begann. Die Reise klingt mit einem Besuch der Scotch Malt Whisky Society in Edinburgh aus.

Das Programm beginnt und endet mittags in Edinburgh. Wir beziehen die Anreise nicht pauschal mit in den Reisepreis ein, denn bei der Flugbuchung können Sie mit etwas Geschick viel Geld sparen.

Wir empfehlen die Anreise mit Eurowings ab/bis Köln-Bonn, die Sie im Internet schnell und bequem zum bestmöglichem Preis selbst buchen können.

Das Besondere

  • Reiseleitung durch den Whiskykenner und unabhängigen Abfüller Mike Müller
  • ausgesucht hochwertige Destillerietouren und Tastings
  • 4 Übernachtungen im 4-Sterne Schlosshotel
  • Abschlussabend mit Whiskydinner im renommierten Club

So wohnen Sie...

Huntly liegt im Western der Speyside und ist Whiskyfreunden durch den hier ansässigen unabhängigen Abfüller Duncan Taylor bekannt. Unser Schlosshotel hat nur 17 Zimmer. Es ist sehr persönlich geführt und in der gut ausgestatteten Bar werden Sie am Abend gerne verweilen. Alle Zimmer sind mit Fingerspitzengefühl für einen stimmungsvoll-schottischen Stil gestaltet und in einem solchen historischen Gebäude gleicht keines dem anderen. Doch etwas haben sie alle: einen Teddy. Für die letzte Nacht Ihrer Reise haben wir Ihnen am alten Hafen von Edinburgh-Leith das moderne 4-Sterne Hotel Malmaison ausgewählt. Pubs, Restaurants und der Clubraum der Scotch Malt Whisky Society liegen (fast) gleich nebenan.

Ihre Reiseerlebnisse

Vor einer Weile bündelte Mike Müller sein fundiertes Whisky Wissen mit dem von Michel Reick, Gastronom in Münster und Betreiber des OnlineShops "WhiskyDungeon". Ergebnis war das Unternehmen "Best Dram - Finest Whisky Flavours", ein unabhängiger Abfüller der sich auf die Fahnen geschrieben hat, nur die interessantesten Spirituosen anzubieten. Sie können erwarten, auf dieser exklusiven Whisky-Sonderreise viele "best dram" zu verkosten.

 

1. Tag: Ankommen und ein erstes “dram”
Tullibardine Distillery

Die individuelle Anreise erfolgt bis Mittag. Unser Bus startet am Flughafen Edinburgh. Dann geht die Fahrt über den Firth-of-Forth nach Norden. Der erste Stopp unserer "Forschungsreise in Sachen Whisky" ist nach kurzer Fahrt erreicht. Wir werden in der Tullibardine Distillery erwartet. Die Tour endet mit einem “dram” und im Anschluss lassen wir Ihnen ausreichend Zeit, um noch diverse wood finishes verkosten zu können. Durch die Heidelandschaften der Highlands geht es anschließend weiter in das Tal des Spey, wo Sie im Schlosshotel für die nächsten Nächte Ihre Zimmer beziehen.

 

2. Tag: Holz und Historie
Aberlour, Speyside Cooperage, Smuggler Trail

Nach dem schottischen Frühstück fahren wir durch das Spey-Valley nach Aberlour. Die ausführliche und sehr anschauliche Destillerie-Führung zeigt den kompletten Prozess. Sie legt den Focus auf die Historie der Whisky-Herstellung und das anschließende Tasting gibt mit fünf bis sechs dram einen soliden Überblick über die Stärken dieses Herstellers. Neben Wasser und Gerste ist das Holzfass in der Whiskyproduktion entscheidend wichtig. Darauf konzentrieren wir uns anschließend. In der Speyside Cooperage bekommen Sie bei einer Video-Präsentation einen Eindruck vom Prozess der Fassherstellung und -bearbeitung. Dann zeigen wir Ihnen die Arbeitsschritte in der Produktionshalle sowie das eindrucksvolle Fasslager. Diese Böttcherei versorgt fast die gesamte schottische Whiskyindustrie mit Fässern, die zerlegt u.a. aus Spanien importiert werden. Dann folgen wir bei einer spannenden Kurz-Wanderung den Spuren der Schwarzbrenner im Glenlivet Estate. Im frühen 19. Jahrhundert wurden im wilden Glenlivet geschätzte 200 Brennereien illegal betrieben, überall dort, wo reines Quellwasser vorhanden war und die Steuereintreiber aufgrund der Abgeschiedenheit fern blieben. Wie das alles endete und was die Pistolen von The Glenlivet damit zu tun haben wird unser Guide sicher verraten. Das Abendessen haben wir heute in einem renommierten Whisky Pub geplant.

 

3. Tag: Whisky off the beaten track
Knockdhu, Glendronach und Ardmore

Vielfach mit der Speyside assoziiert, gehören die drei heute gezeigten Brennereien politisch korrekt zu Aberdeenshire. Zwei sind “by invitation only” zugänglich, sodass Sie etwas sehr Besonderes erleben werden. Am Morgen werden Sie von Gordon Bruce in Knockdhu erwartet, der Brennerei die zur Vermeidung von Verwechslungen mit Knockando unter AnCnoc firmiert. Bei dieser Manager’s Tour gibt es kein Limit in Bezug auf non-public-Bereiche. Nutzen Sie die Chance hier Fragen zu stellen, die Ihnen so manche andere Brennerei nicht beantworten würde. Dann verschaffen wir uns bei einer Tasting Tour einen Überblick über Glendronach. Seit über 200 Jahren werden hier sherrybetonte Whiskys produziert. Glendronach gehört zu den besonders schönen Destillerien des Landes. Mittags machen wir eine Pause in Huntly. Vielleicht haben Sie Lust sich noch kurz im Visitor Centre bei Dean’s Shortbread umzusehen und im Bistro eine Kleinigkeit zu essen? Dann werden wir auch schon bei Ardmore erwartet. Ein winziges Brennereimuseum führt hier ganz stimmungsvoll in die Geschichte der Brennerei ein. Ardmore gehört Beam Global und ist seit der Übernahme von Beam durch Suntory nun in japanischer Hand. Ein Visitor Centre gibt es hier nicht, aber selbstverständlich machen wir eine ausführliche Tour durch die Produktionsanlagen. Das Abendessen ist heute im Hotel vorgesehen.

 

4. Tag: Alte Bekannte und neue Namen
The Macallan und Ballindalloch Distillery

Bei Macallan vertiefen Sie das in der Speyside Cooperage Gesehene in der Ausstellung "Story of the Oak". Hier geht es im Besonderen um die Aromen und Farbstoffe, die durch die Fasslagerung beeinflusst werden. Es schließt sich ein ausführliches Tasting an. Zur Mittagszeit erreichen wir Ballindalloch Castle&Gardens, das Privatschloss der MacPherson-Grant Familie. Mrs Claire Russell ist als Lord-Lieutenat die offizielle Repräsentatin der Queen in Banffshire. Die Familie hat im letzten Jahr ihre Single Estate Distillerie in Betrieb genommen, deren Aufbau vom Master Distiller Charlie Smith geplant und betreut wurde. Kennern der Szene ist Charlie insbesondere aus seiner Zeit bei Talisker bekannt. Er gehört zum Urgestein der schottischen Whiskywelt und bei einer Produktion die unter seiner Leitung steht, können wir Beachtliches erwarten. Noch ruht das junge Destillat seiner Bestimmung als Whisky entgegen, doch wir können derweil aus einigen Family Casks verkosten.

 

5. Tag: Blends und Single Cask Single Malts
Dewars® und die Scotch Malt Whisky Society

Auf einer schönen Panoramastrecke verlassen wir die Speyside am Morgen in Richtung Süden. Es geht durch den Cairngorm Nationalpark und das malerische Tal des River Dee. In Dewars® World of Whisky erfahren wir nachmittags alles zum Thema Blended Whisky. Abends checken Sie im komfortablen 4-Sterne-Hotel am alten Hafen von Edinburgh-Leith ein. Wir haben einen letzten Höhepunkt dieser Reise arrangiert: In den Clubräumen der exklusiven und in der Regel nur Mitgliedern vorbehaltenen Scotch Malt Whisky Society nehmen Sie an einem Whiskydinner teil. Wie Best Dram ist auch die Society ein unabhängiger Abfüller mit Schwerpunkt auf Single Cask Single Malts. Mit wem könnten Sie hier die Einzelfassabfüllingen besser genießen als mit dem Whiskykenner Mike Müller?

 

6. Tag: Individuelle Heimreise

Termine und Preise

Bitte lassen Sie sich in unsere Interessentenliste eintragen. Wir melden uns, sobald für diese Reise wieder ein Termin ausgeschrieben wird.

 

Für geschlossene Gruppen planen wir dieses Programm gern zum Wunschtermin.

Inklusivleistungen

  • Speyside-Reise im Midi-Bus ab/bis Edinburgh
  • 4x Übernachtung mit schottischem Frühstück im Schlosshotel Huntly
  • 1x Übernachtung mit schottischem Frühstück im 4-Sterne-Hotel Malmaison in Edinburgh-Leith
  • 4x Abendessen
  • 1x Whisky-Dinner in der Scotch Malt Whisky Society im Clubraum "The Vaults"
  • Eintrittskosten, Führungen und Tastings gemäß Programm in sieben Destillerien, darunter drei exklusive VIP- / Manager’s Touren
  • Geführte Wanderung im Glenlivet Estate, Dauer ca. 2,5 bis 3 Stunden, englischsprachig
  • Besuch der Speyside Cooperage
  • Eintritt zu Ballindalloch Castle & Gardens

Wunschleistungen

  • Reiserücktrittskostenversicherung p.P. ab EUR 65
  • Rundum-Sorglos-Schutz inkl. RRV p.P. ab EUR 99

Bitte beachten Sie...

  • Mindestteilnehmerzahl 13 Personen. Bei Nicht-Erreichen dieser Teilnehmerzahl können wir die Reise bis zum 30. Tag vor jeweiligem Reisebeginn absagen.
  • Für die Einreise benötigen deutsche Staatsbürger(innen) einen gültigen Reisepass bzw. Personalausweis
  • Unsere Reisebedingungen finden Sie online im Bereich 'Reiseservice'. Gerne senden wir sie Ihnen auch zu.
  • Reisecode: RKDI05-SWT Best Dram
  • Preisänderungen in Folge von Wechselkursschwankungen bleiben vorbehalten.
  • Der verantwortungsbewusste Umgang mit Alkohol ist uns wichtig. Das Mindestalter für diese Reise beträgt daher 18 Jahre.