Rollendes Whisky-Seminar Schottland

4-tägige exklusive Studienreise mit einem Spirituosen-Experten

ab 1098 Euro

Genussreise mit besonderen Einblicken hinter verschlossene Türen

Wann haben Sie schon einmal die Gelegenheit, mit einem Chair-Judge der International Wine & Spirits Competition, der ältesten Prämierung Europas, Destillerien, Warehouses und Destillerien anzusehen die der Öffentlichkeit i.d.R. nicht zugänglich sind, dort in aller Ruhe zu degustieren und Erfahrungen auszutauschen? Bei dieser Reise!

In der Literatur oft nur kurz gestreift oder kompliziert erklärt, fehlt einem Whisky-Newbie häufig eine verständliche Erklärung zur Produktion und ein kompakter Überblick. Licht in dieses Dunkel zu bringen können Standard-Destillerietouren allein nicht leisten, denn dabei wird immer markenorientiert und oft auf touristischem Mainstream-Niveau erklärt. Dennoch wimmelt es von Fachbegriffen wie Green Malt, Grist, Wort, Wash, Yeast, Low Wine, Spirits Safe, New Make Spirit, Wood Management... Hier stehen nachher nicht nur Anfänger mit Fragezeichen im Gesicht vor der Brennerei. Alle diese Begriffe erkannt? Gratulation! Dann gehören Sie schon zu den Fortgeschrittenen.

Unser Spirituosenexperte Arthur Nägele, der Sie auf dieser deutschsprachigen Tour begleitet, ist genau dafür da: Einfach und verständlich wird er interessierte Einsteiger in die Produktion von schottischem Whisky einführen, mit Ihnen degustieren und Unterschiede zwischen Produkten und Produktionstechniken aufzeigen. Wir werden einen Überblick über die Marken der Global Player und Einblick in das spannende Geschäft der unabhängigen Abfüller geben. Auch versierte Kenner sehen auf dieser Reise sehr viel Neues und erhalten wertvolle Hintergrundinformation, da wir mit Hilfe unserer persönlichen Kontakte in der Whiskyszene Türen zur Destillerien und Lagerhäusern öffnen, die Touristen i.d.R. verschlossen sind.

Gönnen Sie sich diese drei Tage. Danach wissen Sie, worauf es ankommt und werden sehr viel mehr Spaß daran haben, (nicht nur) Schottland und seine Whiskys ganz individuell für sich zu entdecken.

Das Besondere

  • kompakter und thematisch fundierter Überblick in nur 4 Tagen
  • deutschsprachige Reiseleitung durch den versierten Spirituosen-Spezialisten Arthur Nägele
  • Besichtigungen und Verkostungen abseits der touristischen Norm
  • kreative Geschenk-Idee für Whisky-Freunde oder Geschäftspartner
  • ideal als Kombi-Baustein für längere Schottland-Reisen
  • Genießer-Studienreise in einer Gruppe gleichgesinnter deutschsprachiger Whiskyenthusiasten

Ihr Reiseleiter: Arthur Nägele

Der Spirituosenexperte Arthur Nägele ist in einer österreichischen Brennerei aufgewachsen, wo er die Destillation von seinem Vater praktisch 'in die Wiege gelegt' bekam. Er ist Jury-Mitglied in den renommiertesten nationalen und internationalen Prämierungen wie dem World Spirits Award, dem Concours Mondial des Bruxelles und dem Int. Spirituosenwettbewerb in Deutschland sowie Chair-Judge der International Wine & Spirits Competition (IWSC), Gründungsmitglied der Spirituosenakademie und seit 2004 der einzige Approved Programme Provider des "Wine & Spirit Education Trust" in Österreich, der Ostschweiz und Süddeutschland. Er ist ferner als Experte in die Gin-Guild berufen worden. Als "Genussverstärker" bringt Arthur Nägele das komplexe Thema 'Spirituose' anschaulich, verständlich und unterhaltsam auf den Punkt und vermittelt 'nebenbei' Insider-Einblicke in die Whiskyindustrie.

So wohnen Sie

Für diese exklusive Reise haben wir Hotels der sehr guten 4-Sterne Kategorie gewählt. In der Speyside sind Sie im kürzlich umfassend sanierten Craigellachie Country House Hotel gebucht. Die Quaich Bar des Hotels ist legedär gut und man hat besonderen Wert darauf gelegt, den weltweit exzellenten Ruf der Bar nach der kompletten Neugestaltung nun noch zu toppen. Hier warten mehr als 700 Single Malts auf Sie! In Edinburgh wohnen Sie direkt im Stadtzentrum im schicken 4-Sterne The Rutland Boutiquehotel. Es liegt am Ende der Haupteinkaufsstraße Princes Street und nur wenige Gehminuten vom Edinburgh Castle und der Royal Mile entfernt.

Ihre Reiseerlebnisse

Diese intensiven Whisky-Tage geben Ihnen in kürzester Zeit einen sehr kompakten und facettenreichen Ein- und Überblick über Malts und Blends, Produktion, Lagerung und darüber hinaus auch den sehr wichtigen Aspekt der Vermarktung von Whisky.

1. Tag: Anreise in Aberdeen und Fahrt in die Speyside
Ardmore Distillery und Ankunft im Craigellachie Hotel

Sie reisen heute individuell nach Aberdeen an. Die Gruppe tritt sich nach Ankunft der Lufthansa aus Frankfurt (alternativ Flüge mit KLM möglich) um 14:30h am Flughafen und wir fahren dann gleich zur Ardmore Destillerie in den Highlands von Aberdeenshire. Seit der Übernahme von Beam Global durch die Suntory-Gruppe im Januar 2014 ist diese Brennerei in japanischem Besitz. Die acht Brennblasen bekommen nur sehr wenige Whiskyfreunde zu sehen, denn diese Brennerei ist generell nicht für Publikum zugänglich. Noch bis 2001 wurde hier mit Kohle gefeuert. Die bekannteste Abfüllung ist Ardmore Traditional Cask mit Reifung in Quarter Cask Fässern. Ein Kennzeichen der hoch ausgezeichneten Whiskys ist der deutliche Torfrauch. Damit ist Ardmore eine Brennerei, die ganz konsequent an der traditionellen Herstellung von getorften Malts festhält. Gegen Abend beziehen Sie Ihre Zimmer im Craigellachie-Hotel im Tal des River Spey, der dieser Whiskyregion seinen Namen gibt. Die Bar ist legendär!

2. Tag - Drei Destillerien und viele Facetten der Destillation
Ballindalloch Distillery, Glen Moray und Knockdhu Distillery

Die Ballindalloch Distillery ist eine der noch ganz jungen schottischen Gründungen. Charly Smith, der vielen als früherer Distillery Manager von Talisker bekannt ist, hat diese Brennerei in Planung und Aufbau technisch betreut. Die Destillerie gehört zum nahegelegenen gleichnamigen Castle und ist in Familienbesitz. Da die Anlage im Herbst 2014 anlief, gibt es hier bald endlich auch den Ballindalloch-Whisky zu probieren - doch die Familie besitzt auch noch einige interessante family casks von umliegenden Produzenten...

Für die Mittagszeit haben wir bei Glen Moray in Elgin einen Besuch arrangiert. Glen Moray hat in Bezug auf Wood Finishes Pionierarbeit geleistet und vor kurzem massiv erweitert, um dem Whisky-Boom ausreichend Menge entgegensetzen zu können - zwei Aspekte, auf die unsere Tour eingehen wird.

Nachmittags zeigen wir Ihnen mit Knockdhu eine der "secret distilleries of Aberdeenshire". Hier gibt es keinen Whisky-Massentourismus und diese Brennerei ist in einigen Punkten anders als andere. Ungewöhnlich ist z.B., dass der Whisky nicht traditionell nach der Destillerie benannt ist sondern als An Cnoc abgefüllt wird. Warum, wird der Manager Gordon Bruce erläutern. Am frühen Abend sind wir zurück im Hotel.

3. Tag – Durch die Highlands nach Edinburgh
Speyside Distillery, Adelphi Warehouse und Ausklang mit Pub-Bummel in Edinburgh

Am Vormittag werden Sie in der Speyside Distillery vom Distillery Manager Sandy Jamieson zu einem Imbiss und einer ausführlichen Tour mit Verkostung erwartet. Eine Besonderheit der Speyside Distillery sind die relativ kleinen Brennblasen und dass das Wasser aus einem alten Mühlenzulauf bezogen wird. In dieser Brennerei gilt „by invitation only“ und nur wenige bekommen die Möglichkeit, sich diese wunderschöne kleine Anlage anzusehen.

Auch mit dem letzten whiskythematischen Besuch dieser Reise legen wir die Latte noch einmal ganz weit nach oben: Wir sind im Warehouse von Adelphi zu Gast. Wessen Traum ist es nicht, dicht an dicht Fässer der unterschiedlichsten Brennereien Schottlands bestaunen zu können? Neben dem Fachsimpeln über die Whiskys gibt es noch ein weiteres hochinteressantes Thema. Dieser unabhängige Abfüller hat eine Destillerie auf der abgelegenen Ardnamurchan-Halbinsel gebaut. "Not just another malt" ist die Philosophie. In diesem Familienunternehmen geht Qualität ganz klar vor Volumen und die Fassauswahl wird von Charles MacLean beraten. Wenn es sein Terminplan zulässt, treffen wir Alex Bruce persönlich, den Sales&Marketing Direktor des Unternehmens.

Gegen Abend erreichen wir Edinburgh und checken im 4-Sterne The Rutland Boutiquehotel ein. Lassen Sie die Reise hier mit einem Pub-Bummel ausklingen.

4. Tag – Noch Lust und Zeit für Gin?

Heute ist Samstag, nutzen Sie den Tag doch noch, um in Edinburgh Gin zu probieren. Bei ausreichendem Interesse bietet Arthur Nägele heute noch einen Crash-Kurs in Sachen Gin an (fakultativ, s. Wunschleistungen). Gin ist in den letzten Jahren zum Mega-Trend geworden und extrem facettenreich. Arthur Nägele ist auch für diese Spirituose kundiger Experte und wird Ihnen wertvolle Einblicke geben. Wir haben einen Besuch in der Edinburgh Gin Distillery vorgesehen und hierfür haben Sie es nicht weit, denn sie ist in Ihrer Hotelbar. Nach der Verkostung machen Sie sich auf den Weg zur Pickering Distillery, wo Sie ebenfalls zu einer Gin-Tour erwartet werden. Im Laufe des Nachmittags werden Sie dann mit Arthur Nägele eine spezialisierte Bar aufsuchen, wo er in lockerer Runde mehr zu Produktionstechniken und Stilen erzählen wird. Wir enden früh genug, sodass Sie im Anschluss noch Edinburgh Castle anschauen können.

 

Bei Interesse können Sie dann am Sonntag unser Whiskyprogramm „Spirit of Scotland“ anhängen, das ebenfalls von Arthur Nägele begleitet wird und in Edinburgh beginnt.

Termine und Preise

Der Reisetermin für 2018 ist noch in Vorbereitung.

 

Preis pro Person

auf Anfrage

 

Sie haben voraussichtlich auch in 2018 die Möglichkeit zur Reiseverlängerung und Kombination mit "Spirit of Scotland" ab 30.09.2018. Die Preise für Verlängerungsnächte und unser Gin-Programm in Edinburgh finden Sie unter Wunschleistungen.

Inklusivleistungen

  • deutschsprachige Reiseleitung durch den Spirituosen-Experten Arthur Nägele
  • Rundreise ab Aberdeen Flughafen bis Edinburgh Innenstadt (Tag 1-3)
  • 3x Übernachtung mit Frühstück: 2x im Craigellachie Hotel in der Speyside, 1x im 4-Sterne The Rutland Boutiquehotel in Edinburgh
  • 1x Lunch in der Speyside Distillery
  • Destillerietouren und Verkostung bei Ardmore, Ballindalloch, Glen Moray, Knockdhu, Speyside Distillery und im Adelphi Warehouse

Wunschleistungen

  • Reiserücktrittskostenversicherung (RRV) ab EUR 44
  • Rundum-Sorglos-Schutz (inkl. RRV) ab EUR 62
  • Gin-Tour mit Arthur Nägele am 4. Tag inkl. 2 Destilleriebesuchen EUR 86
  • Verlängerungsnacht ÜF im Standard-DZ p.P. EUR 88
  • Verlängerungsnacht ÜF im Standard-EZ p.P. EUR 175
  • Zuschlag Executiv-DZ p.P. EUR 19
  • Zuschlag DZ-Juniorsuite p.P. EUR 31
  • Zuschlag Castle-View-DZ p.P. EUR 37

Bitte beachten Sie

  • Mindestteilnehmerzahl für das "Rollende Whiskyseminar" sind 13 Personen, für das Tagesprogramm Gin in Edinburgh 6 Personen. Bei Nicht-Erreichen dieser Teilnehmerzahl können wir die Reise bis zum 30. Tag vor jeweiligem Reisebeginn absagen.
  • Für die Einreise benötigen Sie als deutsche(r) Staatsbürger(in) einen gültigen Reisepass bzw. Personalausweis
  • Unsere Reisebedingungen finden Sie online im Bereich 'Reiseservice'. Gerne senden wir sie Ihnen auch zu.
  • Preisänderungen in Folge von Wechselkursschwankungen bleiben vorbehalten.
  • Der verantwortungsbewusste Umgang mit Alkohol ist uns wichtig. Das Mindestalter für diese Reise beträgt daher 18 Jahre

Unser Kombi-Tipp

Diese Reise findet direkt vor dem Programm "The Spirit of Scotland (mit Islay)" statt und bietet einen vertiefenden Einblick in das Thema.

Sie haben etwas länger Zeit für Schottland?
Unsere PKW-Reise "Whiskytour in Schottlands Westen" kombiniert das Erleben von Islay mit dem Besuch von Destillerien der Lowlands, Campbeltown und Arran.